Siebdruck

ist eine Beschgmuckungmethode, die in Eintragung der Farbmuster mit Gebrauch der Schablonen aus einem, auf Aluminium- oder Holzrahmen aufgespanntem Kuntstoffnetz besteht, wo die Bereiche die unbedruckt bleiben, werden mit einer lichtempfindlichen, härtbaren, farbstoffdichten Emulsion gedeckt.

Die Vollautomaten bis zu 16 Farben sind verfügbar. Eine maximale Druckfäche für Einzelnstücke beträgt 50 x 80 cm

Meterdruck (Flach oder Rotationsverfahren) ist möglich.

Die Aufdrucke mit solvent- oder wasserdünnbaren, Plastisol, Brokatt-, anschwellenden, reflxierenden und fluoreszenten Farben. Sonst wird mit Textilflock gedruckt.

Bei großen Aufträgen die Schablonnen kostenlos.